Drucken

Radsport TechnicalWear by crazybikewear design™

Radsport TechnicalWear by crazybikewear design™

Radsport TechnicalWear by crazybikewear design™

 

... als ein nun schon seit rund zehn (10!) Jahren bei Individualisten, Insidern, Hardcore-Bikern, Fans und Freunden bekanntes Sportswear-Label designen, produzieren und verkaufen wir TechnicalWear "at its best", also nur in Pro- und HighEnd-Qualitäten. Aber immer ausgefallene, aussergewöhnliche und individuell gestaltete Kleinserien und exclusive, weil meist limitierte Sonderauflagen für unterschiedlichste Out- und Indoor - Sportarten, für Fitness, Training und Freizeit. Kurz gefasst ... hot, hip, cool and crazy ... Wer also keine Werbung für z.B. Radsportausrüster, Trikothersteller oder Radrennställe an prominenter Stelle, also auf der eigenen Radsportkleidung spazieren fahren und dafür auch noch reichlich bezahlen möchte, ist bei crazybikewear Radsportkleidung genau richtig.

 

Nun, warum kommunizieren wir dies?

Ganz einfach deshalb, weil wir Ihnen unsere Unternehmens-Philosophie, unseren Anspruch an bezahlbarer Sportbekleidung und auch Handlungszwänge, denen wir als Kleinserienanbieter nun mal unterliegen, etwas näher bringen und auch um Ihr Verständnis werben wollen.

Um Verständnis werben dahin gehend, daß wir nicht immer und zu jeder Zeit alle Designs in zig unterschiedlichen Größen verfügbar haben können. Ist eine Größe oder gar das komplette Design ausverkauft - was uns natürlich außerordentlich freut - dann kann es sein, daß eine Folgeauflage erst wieder für die nächste Saison geplant werden kann. Oder aber, das entsprechende Design läuft bis auf Weiteres komplett aus und wird durch eine neue Idee, durch ein neues Design, oder gar durch einen neuen Style komplett ersetzt.

crazybikewear Sportswear ProductionDer Grund dafür ist so simpel wie einfach.

Im Gegensatz zu den Großen der Branche, muss sich crazybikewear design sehr gut und sorgfältig überlegen, wann und in welchem Umfang in unseren aufwändigen Designs und zusätzlichen Produktserien investiert werden kann. Klar, wir könnten in unserer Preisgestaltung die - sagen wir Ladenhüter - mit einpreisen, also mit 100% Aufschlag und mehr kalkulieren. Können und wollen wir nicht. Um also unsere Publikumspreise interessant und über die Zeit relativ konstant halten zu können, sind wir angehalten, sehr genau zu planen und zu disponieren. Natürlich immer in der Hoffnung, dass wir Ihren Geschmack, den Geschmack unserer Kunden und Fans, als auch den jeweiligen Trend und Zeitgeist möglichst genau im Voraus versuchen zu erahnen. Auch auf die Gefahr hin, dass nicht immer und zu jeder Zeit das komplette Portfolio verfügbar ist. Bitte sehen Sie uns dies - aus geschilderten Gründen - nach.


crazybikewear was passt! ~ Immer mal wieder werden wir nach den passenden Grössen für unsere ausgefallene Radsportbekleidung gefragt. Nun, zunächst ist zu erwähnen, dass unsere Radsportklamotten - auch wenn diese etwas bunt, frech und krass daherkommt - von einem Fertigungspartner und Freund in Italien gefertigt werden, welcher auch für nahmhafte Radrennställe und deren international agierende Radprofis entwickel und produziert. Wir erwähnen dies deshalb, weil sich auch unsere Schnitte, sowie Technicalwear, Ausrüstung und Verarbeitung an den Wünschen und Vorstellungen dieser Radprofis orientieren. Konkret ... unsere RACEprostyles sind sehr körperbetont, also figurnah und demzufolge eng anliegend geschnitten. Die Zipper sind überwiegend durchgehend und somit komplett zu öffnen. Der Elastikbund im vorderen Bereich ist etwas breiter als üblich gefertigt und leicht konisch nach oben zulaufend. Ideal für die nach vorne gebeugte Sitzposition auf einem Rennrad. Unsere MTBstyles, also die Freeride Jerseys dagegen, werden leger, locker lässig fallend ohne Elastikbund, ohne Zipper, ohne Rückentaschen und ohne Stehkragen gefertigt. Aber aus dem gleichen Material und mit dem selben Anspruch und KnowHow wie unsere RACEstyles. Wir würden Ihnen daher gerne empfehlen wollen, dass Sie sich vielleicht etwas weniger an den sog. Grössen- und Umrechnungstabellen orientieren, sondern vielleicht ab und an unseren Empfehlungen folgen. Herren wählen - sofern sie nicht über den Paradekörper bekannter Radpros verfügen - bei unseren RACEstyles gerne eine Nummer grösser als vielleicht bei Jerseys anderer Hersteller. Damen sollte die normale" Grösse gut passen. Ggfl. genügt hie und da sogar eine Nummer kleiner. Bei den MTBstyles, also den Freerides, bitte keinesfalls eine Nummer grösser wählen. Die Teile fallen, wie von Freeridern präferiert, sehr locker und lässig fallend aus. Radhosen, ob nun mit oder ohne Träger, bitte immer gut knapp anliegend wählen. Keinesfalls zu bequem sitzend. Unsere sehr hochwertigen und aufwändig gefertigten Sitzpolster (PADs) sollen auch noch nach Stunden im Sattel ihre als angenehm und druckfrei empfundene Position beibehalten. Auch dann, wenn Sie ab und an mal aus dem Sattel gehen sollten.Immer mal wieder werden wir nach den passenden Grössen für unsere ausgefallene Radsportbekleidung gefragt. Nun, zunächst ist zu erwähnen, dass unsere Radsportklamotten - auch wenn diese etwas bunt, frech und krass daherkommt - von einem Fertigungspartner und Freund in Italien gefertigt werden, welcher auch für nahmhafte Radrennställe und deren international agierende Radprofis entwickelt und produziert. Wir erwähnen dies deshalb, weil sich auch unsere Schnitte, sowie Technicalwear, Ausrüstung und die Verarbeitung an den Wünschen und Vorstellungen dieser Radprofis orientieren. Konkret ... unsere RACEprostyles sind sehr körperbetont, also figurnah und demzufolge eng anliegend geschnitten. Die Zipper sind überwiegend durchgehend und somit komplett zu öffnen. Der Elastikbund im vorderen Bereich ist etwas breiter als üblich gefertigt und leicht konisch nach oben zulaufend. Ideal für die nach vorne gebeugte Sitzposition auf einem Rennrad. Unsere MTBstyles, also die Freeride Jerseys dagegen, werden leger, locker lässig fallend ohne Elastikbund, ohne Zipper, ohne Rückentaschen und ohne Stehkragen gefertigt. Aber aus dem gleichen Material und mit dem selben Anspruch und KnowHow wie unsere RACEstyles. Wir würden Ihnen daher gerne empfehlen wollen, dass Sie sich vielleicht etwas weniger an den sog. Grössen- und Umrechnungstabellen orientieren, sondern vielleicht ab und an unseren Empfehlungen folgen. Herren wählen - sofern sie nicht über den Paradekörper bekannter Radpros verfügen - bei unseren RACEstyles gerne eine Nummer grösser als vielleicht bei Jerseys anderer Hersteller. Damen sollte die "normale" Grösse gut passen. Ggfl. genügt hie und da sogar eine Nummer kleiner. Bei den MTBstyles, also den Freerides, bitte keinesfalls eine Nummer grösser wählen (ausser Sie tragen Protektoren unter dem Jersey). Die Teile fallen, wie von Freeridern präferiert, sehr locker und lässig fallend aus. Radhosen, ob nun mit oder ohne Träger, bitte immer gut knapp anliegend wählen. Keinesfalls zu bequem sitzend. Unsere sehr hochwertigen und aufwändig gefertigten Sitzpolster (PADs) sollen auch noch nach Stunden im Sattel ihre als angenehm und druckfrei empfundene Position beibehalten. Auch dann, wenn Sie ab und an mal aus dem Sattel gehen sollten. Wäre natürlich schon schön, wenn Sie sich für die ausgefallen designte und hochwertig gefertigte Radsportkleidung von crazybikewear begeistern, uns weiter empfehlen, oder vielleicht mal eine komplette, individuell designte Team-Ausrüstung in Auftrag geben würden. Design Made in Germany ~ Manufactured in Italy ~ Made in EUROPE.

crazybikewear sizes conversation chart als PDF zum Anzeigen und Ausdrucken ~ Umrechnungstabelle Grössen ~ Immer mal wieder werden wir nach den passenden Grössen für unsere ausgefallene Radsportbekleidung gefragt. Nun, zunächst ist zu erwähnen, dass unsere Radsportklamotten - auch wenn diese etwas bunt, frech und krass daherkommt - von einem Fertigungspartner und Freund in Italien gefertigt wird, welcher auch für nahmhafte Radrennställe und deren international agierende Radprofis entwickel und produziert. Wir erwähnen dies deshalb, weil sich auch unsere Schnitte, sowie Technicalwear, Ausrüstung und Verarbeitung an den Wünschen und Vorstellungen dieser Radprofis orientieren. Konkret ... unsere RACEprostyles sind sehr körperbetont, also figurnah und demzufolge eng anliegend geschnitten. Die Zipper sind überwiegend durchgehend und somit komplett zu öffnen. Der Elastikbund im vorderen Bereich ist etwas breiter als üblich gefertigt und leicht konisch nach oben zulaufend. Ideal für die nach vorne gebeugte Sitzposition auf einem Rennrad. Unsere MTBstyles, also die Freeride Jerseys dagegen, werden leger, locker lässig fallend ohne Elastikbund, ohne Zipper, ohne Rückentaschen und ohne Stehkragen gefertigt. Aber aus dem gleichen Material und mit dem selben Anspruch und KnowHow wie unsere RACEstyles. Wir würden Ihnen daher gerne empfehlen wollen, dass Sie sich vielleicht etwas weniger an den sog. Grössen- und Umrechnungstabellen orientieren, sondern vielleicht ab und an unseren Empfehlungen folgen. Herren wählen - sofern sie nicht über den Paradekörper bekannter Radpros verfügen - bei unseren RACEstyles gerne eine Nummer grösser als vielleicht bei Jerseys anderer Hersteller. Damen sollte die normale" Grösse gut passen. Ggfl. genügt hie und da sogar eine Nummer kleiner. Bei den MTBstyles, also den Freerides, bitte keinesfalls eine Nummer grösser wählen. Die Teile fallen, wie von Freeridern präferiert, sehr locker und lässig fallend aus. Radhosen, ob nun mit oder ohne Träger, bitte immer gut knapp anliegend wählen. Keinesfalls zu bequem sitzend. Unsere sehr hochwertigen und aufwändig gefertigten Sitzpolster (PADs) sollen auch noch nach Stunden im Sattel ihre als angenehm und druckfrei empfundene Position beibehalten. Auch dann, wenn Sie ab und an mal aus dem Sattel gehen sollten. Wäre schön, wenn Sie sich für ein Produkt von crazybikewear entscheiden, uns weiter empfehlen, oder vielleicht mal eine komplette, individuell designte Team-Ausrüstung in Auftrag geben würden. Design Made in Germany ~ Manufactured in Italy ~ Made in EUROPE

 

 

Was wir Ihnen gerne noch sagen wollen …

crazybikewear Radsportkleidung wird von Profis für „Profis“ und engagierten Radsportlern in Qualität, Schnitt und Ausrüstung aus hochwertigster Technicalwear gefertigt. Design Made in Germany ~ Manufactured in Italy ~ 100% MADE IN EUROPE. Insbesondere beim Schnitt, also der Passform, sind einige Bemerkungen angebracht.

Zunächst gilt es die Unterschiede zwischen Radtrikots im sog. RACEstyle und den MTBfreerides zu beachten.

RACEstyle Radtrikots sind bei crazybikewear immer eng anliegend, also körpernah figurbetont geschnitten und verfügen über einen im vorderen Bereich etwas breiteren, leicht konisch nach oben zulaufenden Elastikbund wodurch bei der Anprobe im Stehen leicht der Eindruck entsteht, das Trikot wäre zu kurz. Der Elastikbund im geringfügig verlängerten Rückenbereich ist konventionell gehalten. Drei Rückentaschen, als auch ein komplett durchgehender, verdeckter Reißverschluss, welcher auch während der Tour variabel oder komplett geöffnet werden kann, ist obligater Standard.

Wir empfehlen die RACEprostyle Radtrikots nicht zu bequem sitzend zu wählen, da sich der von crazybikewear präferierte Schnitt konsequent an der auf einem Rennrad eingenommenen Haltung orientiert. D.h. der leicht konisch verlaufende Elastikbund bildet dann eine quasi gerade Linie und rutscht beim Pedalieren weniger über den Bauch nach oben. Enganliegend und körpernah auch deshalb, weil sonst bei der auf einem Rennrad üblicherweise eingenommenen Haltung, das Trikot im Brustbereich nach unten störend und auch unschön durchhängen würde

Überigens ... feines, dünnes und demzufolge leichts Material steht bei professionellen Radsport-Trikots für HOCHWERTIG. Unsere aktuellen RACEprostyles mit Ärmel in rawCUT-Technik haben ein Gewicht von in etwa 140 Gramm. Es ginge natürlich noch leichter, filigraner und anspruchsvoller (128 oder gar 98 Gramm), dann aber auch wesentlich teuerer und ggfl. empfindlicher.

MTBfreerides dagegen sind extrem weit, locker und lässig fallend geschnitten und sowohl die Passform, als auch die Ausrüstung betreffend, keinesfalls mit den zuvor beschriebenen Radtrikots im RACEstyle zu vergleichen.

Unsere MTBstyles verfügen weder über einen Elastikbund, noch über Rückentaschen oder einen Reißverschluss. Die verarbeitete Technicalwear, als auch Qualität und Verarbeitung jedoch sind identisch mit den RACEstyles. Wer es also lässig-locker-bequem haben möchte, oder vielleicht nicht über den Paradekörper eines Radpro´s verfügt, wählt vielleicht besser diese Variante.

Radhosen mit und ohne Träger sind i.d.R. gut knapp sitzend, also bei der Anprobe keinesfalls zu bequem, zu wählen. Dies deshalb, weil sich sonst die zunächst als angenehm empfundene Position des Sitzpolsters während längerer und anspruchsvoller Radtouren am Allerwertesten geringfügig verändern könnte. Also z.B. dann, wenn Sie aus dem Sattel gehen und sich wieder setzen. Übrigens … Radhosen von crazybikewear werden ausnahmslos mit äusserst hochwertigen und insbesondere für lange Radtouren spezifizierten 3D-PAD´s ausgerüstet. Dies werden Sie natürlich erst bei längeren Ausfahrten – vielleicht sogar mit einem sechs bis acht Kilogramm schweren Rucksack am Rücken – zu schätzen wissen. Stichwort Alpencross, Radtourenfernfahrt, etc.

Jetzt aber erst mal vielen Dank für Ihr Interesse und dass Sie sich die Zeit genommen haben unsere, auch stets jeder Sendung beigelegte, Info mit Interesse zu lesen. Auch bei crazybikewear macht sich ab und an die immer häufiger, speziell bei online-Einkäufen, anzutreffende „Unsitte“ breit, dass Teile adhoc gekauft und kurz vor Ablauf der gesetzliche festgelegten Widerrufsfrist mit der Begründung „passt nicht“ zurück gegeben werden.

Die Konsequenz … da der online-Handel bei Rückgabe den kompletten Rechnungs-Gesamtbetrag zu erstatten hat, müssen insbesondere dafür und über die Zeit die Kosten für Retouren, Handling, Logistik, Backoffice und Versand bei den Artikeln eingepreist werden. Also zunehmend auch bei uns, bei crazybikewear Radsportkleidung

 

was wir Ihnen darüber hinaus auch noch gerne sagen wollen …

crazybikewear Radsportkleidung gewährt grundsätzlich das Ihnen gesetzlich zustehende Widerrufsrecht. Einzelheiten dazu finden Sie in unserem online-Shop unter Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB in der jeweils aktuellen Fassung.

Bitte beachten Sie, dass Sie jeden Artikel in dem Zustand zurückgeben müssen, wie Sie ihn erhalten haben. Das heißt, neue Artikel müssen auch bei Rückgabe neu und unbenutzt sowie vollständig sein. Also incl. aller am Produkt bei Auslieferung angebrachter Label und Anhänger.

Ausgeschlossen von der Rückgabe sind Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Insbesondere personalisierte, also individuell nach Kundenwunsch gefertigte customARTs Artikel.

Sie dürfen unsere Radsportkleidung selbstverständlich nach Erhalt anprobieren. Aber tun Sie dies bitte sorgfältig und nur in der Form, wie Sie es auch in einem Ladengeschäft machen würden. Das heißt zum Beispiel bei Radsportkleidung, dass Sie diese nicht in freiem Gelände, z.B. während einer Radtour, oder Indoor beim z.B. Spinning, ausprobieren.

Kleidungsstücke, die direkt auf der Haut getragen werden, wie z. B. Radtrikots und Radhosen  dürfen aus Hygienegründen nur über eigener Kleidung anprobiert werden. Andernfalls gelten sie als gebraucht und können nicht zurückgegeben werden.

Reklamationen betreffend fehlerhafter Artikel oder falsch zugesandter Waren sind zu dokumentieren und uns innerhalb der lt. Widerruf genannten Fristen schriftlich (z.B. eMail) mitzuteilen.  Ist die Reklamation berechtigt und wird von uns anerkannt, senden Sie uns die reklamierten Artikel nebst allen bei der Erstauslieferung angebrachten Produktanhänger in der Originalverpackung zurück. Beim Textildruck sind leichte Tonwertschwankungen, sowohl bei Farbandrucken als auch in der späteren Lieferung immer möglich und unvermeidbar. Wir sind sehr darum bemüht, die Farben der auf unserer Homepage, im Katalog oder sonstigen Broschüren dargestellten Publikationen so wirklichkeitsgetreu wie möglich wiederzugeben. Insbesondere die Farben, die Sie auf unserer Homepage sehen, sind jedoch von Ihren Bildschirmeinstellungen abhängig, weshalb wir keine Garantie für die Farbgenauigkeit geben können. Modelländerungen, Farb- und Strukturabweichungen vorbehalten. Darstellungsfehler bleiben ebenfalls vorbehalten und verpflichten nicht zum Verkauf. Beschaffenheitsangaben stellen keine Garantien im Rechtssinne dar.

Umtausch oder Rückgabe von Waren, welche z.B. nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, nicht gefallen oder Ihnen nicht passen, sind per formellen oder auch formlosen Widerruf mitzuteilen und auf eigene Kosten und Gefahren an crazybikewear Radsportkleidung, c/o Gerhard Witzgall, Gustav-Mahler-Straße 8, 90455 Nürnberg innerhalb der lt. Widerruf genannten Fristen zurück zusenden.

Nach Erhalt Ihrer Retoure und obligater Wareneingangskontolle senden wir Ihnen eine entsprechende eMail mit Bestätigung der Rücksendung. Wird ein Umtausch gewünscht erfolgt dieser, sofern möglich, umgehend. Andernfalls oder sofern die gekaufte Ware (komplett oder nur einzelne Teile des Einkaufs) zurück genommen werden soll, erfolgt ebenfalls eine entsprechende Bestätigung und in Folge die Gutschrift des gesamten oder anteiligen Rechnungsbetrages. Die Rückzahlungsmethode entspricht der Ihres Einkaufs. Bei ehemals gewählter Vorauskasse bitten wir um Mitteilung Ihrer Bankverbindungsdaten. Bei PayPal ist dies nicht erforderlich.

 

Ihr crazybikewear-radsport-team